Der Sozial- und Gesundheitssprengel von Gemeinden der Region 31 organisiert in den Gemeinden Alpbach, Brixlegg, Münster, Radfeld, Rattenberg und Reith i. A. grundsätzlich für Personen die sich nicht mehr selbst versorgen können oder für Familienangehörige von Hilfsbedürftigen, Essen auf Rädern.

Durchschnittlich werden pro Tag 60 Essen auf Rädern Menüs von ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgeliefert. Die ca. 60 ehrenamtlichen Essen auf Rädern Fahrer wechseln im  Rhythmus von einer Woche ab.

Bezogen wird das Essen für die Gemeinden Reith i.A., Brixlegg, Rattenberg und Radfeld von der Küche des Pflege- und Seniorenheimes St. Josef aus Brixlegg.In der Gemeinde Münster wird das Essen in der Küche des Reha-Zentrums gekocht und in Alpbach gibt es seit 2014 Essen auf Rädern und dieses wird in der Küche des Hotels Alphof gekocht.

Geliefert wird auf Wunsch täglich (auch Sonn- und Feiertage), außer in Alpbach wird nur von Montag bis Freitag E.a.R ausgeliefert. Gewählt kann zwischen einem normalen und einem kleinem Menü, außer in Alpbach gibt es nur ein normales Menü. Zudem wird neben Normalkost auch Diabetiker-, Magenschon- und fleischlose Kost angeboten. Gekocht wird täglich frisch (keine Tiefkühlmenüs), wobei gerade die Hausmannskost bei den Kunden und Kundinnen sehr gut ankommt.

Essen auf Rädern ist eine wichtige Einrichtung und ermöglicht zahlreichen Personen im eigenen Heim zu bleiben, obwohl sie sich nicht mehr eigenständig verpflegen können. Das gewohnte Umfeld, die eigene Wohnung und täglich ein warmes Essen sind oft die wichtigsten Grundlagen für ein glückliches und selbstständiges Leben bis ins hohe Alter.

Neben dem warmen Essen das ins Haus geliefert wird ist auch der soziale Aspekt von Essen auf Rädern sehr wichtig. So ist der persönliche Kontakt im Rahmen der Zustellung nicht nur eine (oft auch die einzige) nette Abwechslung sondern auch gleichzeitig eine Kontrolle des Wohlbefindens.