Unsere Heimhilfen unterstützen betreuungsbedürftige Menschen aller Altersstufen bei der Haushaltsführung, bei Aktivitäten des täglichen Lebens und der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte.

Sie sind ein wichtiges Bindeglied in der Betreuungskette. Durch ihre Mithilfe kann in vielen Fällen ein längerer Verbleib in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden.

Zu den Hauptaufgaben der HeimhelferInnen zählen unter anderem:

  •  Sorgen für die Sauberkeit und Ordnung in der unmittelbaren Umgebung der betreuten Person
  • Unterstützung bei einfachen Pflegehandlungen
  • Beobachtung des Allgemeinzustandes
  • Einfache Aktivierung zur Bewegung und Beschäftigung

Großputz, Dachbodenentrümpelung, Balkon- Gargen- Kellerreinigung, Fensterputz, und ähnliche Tätigkeiten zählen NICHT zu den Aufgaben der Heimhilfe und werden vom Land Tirol nicht finanziell unterstützt.

Die Ausbildung zur Heimhelferin oder zum Heimhelfer wird durch das Tiroler Sozialbetreuungsberufegesetz geregelt und umfasst eine theoretische Ausbildung von 200 Unterrichtseinheiten und eine praktische Ausbildung im Umfang von 200 Stunden.